Diese Arbeit zeigt den Entwurf für einen Neubau des Stadtgymnasiums in Dortmund unter besonderer Berücksichtigung des Themengebietes Inklusion an Schulen. Entstanden ist diese Abschlussarbeit während des Masterstudienganges Architektur und Städtebau an der Leibniz Universität Hannover.

Eine theoretisch-praktische Auseinandersetzung mit dem Thema finden Sie auch unter dem Titel "BILDUNG INKLUSIVE" im Menüpunkt Text und Layout. Diese theoretische Ausarbeitung ist parallel zum architektonischen Entwurf entstanden.

Master-Thesis Architektur und Städtebau
Leibniz Universität Hannover | Februar 2015
Stadtgymnasium in Dortmund Uhrzeit
Piktogramme fuer das Stadtgymnasium in Dortmund am Heiligen Weg
Grundriss Erdgeschoss fuer das Stadtgymnasium in Dortmund am Heiligen Weg

Dieser Entwurf ist ein Vorschlag für eine Neuausrichtung des Stadtgymnasiums Dortmund an aktuellem Standort unter Berücksichtigung der Bestandsarchitektur mit Fokus auf das Thema der Inklusion. Es zeigt auf, dass eine lediglich die Bausubstanz erhaltende Gebäudesanierung die Inklusion insofern zur Exklusion macht, indem zwar Kinder mit besonderem Förderbedarf in der Schule aufgenommen, Kinder mit körperlicher Behinderung aber aufgrund eines nicht barrierefreien Schulkomplexes abgelehnt werden müssen.

Isometrie des Schulgelaendes fuer das Stadtgymnasium in Dortmund am Heiligen Weg
Schnitt fuer das Stadtgymnasium in Dortmund am Heiligen Weg
Straßenansicht des Stadtgymnasiums in Dortmund am Heiligen Weg
Stadtgymnasium in Dortmund am Heiligen Weg von Saskja Jagenteufel

 


M.Sc. Architektur Saskja Jagenteufel  •  E-Mail: info@jagenteufel.com  •  Sie finden mich auch auf Twitter und XING